So ein Theater!

Operette "Der Teufel auf Erden"
Foto: Nasser Hashemi

Vom Tanzparkett auf die Bretter, die die Welt bedeuten ...

Am vergangenen Samstag, den 27. April 2019 tauschte unser Chef Tilo Kühl-Schimmel sein gewohntes Umgebungsumfeld in unserer Tanzschule gegen die Bühne der Chemnitzer Oper. In der Operette "Der Teufel auf Erden", im Original von Franz von Suppé, schlüpfte er - wie sollte es auch anders sein - in die Rolle eines Tanzschulleiters.

In der neu aufgelegten Fassung mit Texten von Alexander Kuchinka und Musik von Jakob Brenner begibt sich der Höllenknecht Ruprecht auf die Erde und streift durch verschiedene Kontinente und Jahrhunderte um seinen verschwundenen Chef Satan wiederzufinden. Bei seiner Suche verschlägt es ihn dabei in ein Kloster, eine Kaserne und letztendlich auch in eine Tanzschule. Was er dabei feststellen muss: Die Erde ist mindestens genauso schrecklich wie die Hölle.

Das Stück thematisiert in kritisch-ironischer Weise zeitaktuelle Geschehnisse und blickt mit einem Augenzwinkern auf Politik, Kirche und Co. Nach der Premiere titelt die Chemnitzer Morgenpost deshalb "Das gibt einen riesigen Spaß!" und auch die Freie Presse lobt das Stück:

"Das Premierenpublikum war außer Rand und Band vor Begeisterung. Diese Chemnitzer Operettenausgrabung darf wohl als die herausragende Suppé-Huldigung im Suppé-Jahr 2019 bezeichnet werden."

Neben Tilo Kühl-Schimmel schnuppern auch unserer Tanzschüler Theaterluft und wirken im Stück mit. Für einige der nächsten Vorstellungen wird zudem Jürgen Schimmel in die Rolle des Tanzschulleiters schlüpfen. Die nächsten Aufführungstermine sind der 04., 17. und 24. Mai 2019. Weitere Termine und Informationen finden Sie auch auf der Webseite der Theater Chemnitz.

 

Ausführliche Kritiken zum Stück finden Sie hier:

Zurück